Luzern: StadtWildTiere-Ausstellung im Natur-Museum Luzern

Die Ausstellung im Forum Treppenhaus des Natur-Museums Luzern - produziert vom Natur-Museum zusammen mit den Trägern des Projekts StadtWildTiere Luzern - zeigt eindrücklich, welche Vielfalt an Wildtieren in unseren Städten und Agglomerationen zu Hause sind. Auf drei Stockwerken erlebt der Museumsbesucher und die Museumsbesucherin, wie Wildtiere beobachtet und erforscht werden und wie sie jeder schützen und fördern kann.

Die Ausstellung "StadtWildTiere - unsere wilden Nachbarn" ist ein Projekt von Umweltschutz Stadt Luzern, stadtwildtiere.ch, Ornithologische Gesellschaft Luzern, WWF Luzern, Pro Natura Luzern, BirdLife Luzern und Natur-Museum Luzern. 

Ausstellungszeitraum: 9. Juni 2020 bis 11. April 2021

Vernissage: 4. Juli, 18 Uhr
(Anmeldung erforderlich unter 041 228 54 11 oder naturmuseum@lu.ch)

Nicht nur Menschen leben in der Stadt. Gärten, Mauerritzen, Kanalschächte, Baumkronen, Flachdächer, aber auch ungenügend gesicherte Abfälle bieten eine Fülle von günstigen Lebensraumbedingungen für eine Vielzahl von Wildtieren. Diese haben in der Stadt eine zweite Heimat gefunden. Die Ausstellung zeigt, wer sich in unseren Gärten und auf den Dächern tummelt. Sie sensibilisiert für die Bedürfnisse und zeigt auf, wie das Zusammenleben mit unseren wilden Mitbewohnern funktionieren kann.

Gleichzeitig ist im Natur-Museum Luzern eine grosse, eindrückliche Zauneidechsen-Ausstellung zu besichtigen. Ein Besuch des Natur-Museums Luzern lohnt sich also auf jeden Fall.