Big5 gesucht

«Wilde Wochen» vom 31. August bis 31. Oktober 2020

Nach geglücktem Start der Wilde Nachbarn-Meldeplattform im letzten Jahr beginnen nun die sogenannten «Wilden Wochen». Neben dem Wettbewerb «Big5 gesucht» werden interessante Kurse zum Thema angeboten, ausserdem besteht die Möglichkeit, seiner Kreativität beim Masken-Wettbewerb freien Lauf zu lassen. Die «Wilden Wochen» enden mit dem Meldertreffen, das am Mittwoch, 18. November 2020 im Seemuseum Kreuzlingen stattfindet.

Wettbewerb: Wer beobachtet die Big5 im Thurgau?

Die Big 5 von Afrika - Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard - sind wohl die bekanntesten Wildtiere der Afrikanischen Savanne, die jeder Safari-Urlauber gesehen haben muss.
Auch vor unserer eigenen Haustür leben interessante Wildtiere. Die Thurgauer Big5 – Igel, Eichhörnchen, Reh, Dachs und Feldhase - sind zwar etwas kleiner als ihre Afrikanischen Artgenossen, aber genauso spannend zu beobachten. 

 

Gelingt es Ihnen, die Big5 des Thurgaus zu beobachten? Auch mit zwei, drei oder vier Big5-Beobachtungen sind Sie schon mit dabei. Während der «Wilden Wochen» rufen wir alle Interessierten auf, möglichst viele Beobachtungen der «Big5 des Thurgaus» auf der Plattform einzutragen, wenn immer möglich mit Bild. Jedes Mal, wenn eine Big5-Beobachtung gemeldet wird, erhält der Melder/die Melderin eine Nachricht, wie viele Big5-Arten noch gemeldet werden müssen. Die Melder*innen haben durch ihre Einreichung die Gelegenheit, attraktive Preise zu gewinnen.

 

1. Preis
Eine Führung für eine Gruppe mit maximal 10 Personen durch das Naturmuseum Thurgau (inkl. Blick in die Sammlungen) werktags ab 17 Uhr oder an einem Samstagvormittag ausserhalb der normalen Öffnungszeiten (Wert 250 Franken)

2. Preis
Private Exkursion in einem Schutzgebiet von Pro Natura nach Wahl für max. 20 Personen

3. Preis
Gutschein für einen Kurs aus dem WWF-Events-Programm «Ostschweiz» im Wert von 80 Franken

… und weitere attraktive Preise

 

Jede Melderin/jeder Melder, die/der mehr als zwei Big5-Arten eingereicht hat, nimmt am Wettbewerb teil. Die Preise werden nach Anzahl der Einreichungen vergeben. Sollte die Anzahl der Meldungen gleich sein, entscheidet das Los. Die Gewinner*innen werden im Rahmen des diesjährigen Meldertreffens bekannt gegeben. Weitere Informationen zu den «Big5 des Thurgaus».

Voraussetzung für die Teilnahme am Wettbewerb ist, dass die Beobachtung im Jahr 2020 gemacht wurde.

Masken-Mal-/Masken-Bastel-Wettbewerb

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt beim Maskenbasteln oder -Malen mit den Tieren der Big5. Hier können Sie eine Maskenvorlage zum Bemalen, Bekleben etc. herunterladen. Wer möchte, kann auch selbst eine Maske gestalten (ohne Vorlage). Die Teilnehmer*innen sind frei bei der Grösse und der Materialauswahl.

Schicken Sie das Bild Ihrer Maske hier ein und schauen Sie sich die bereits eingeschickten Masken in der Galerie an. Sämtliche Teilnehmer*innen dieses Wettbewerbs nehmen an einer Verlosung teil, die beim Meldertreffen stattfindet.

Es gibt keine Altersbeschränkung.

 

Hauptpreis
Gutschein für einen Kurs aus dem WWF-Events-Programm «Ostschweiz» im Wert von 50 Franken

und weitere tolle Preise

 

Download Maskenvorlagen

Teilnahmebedingungen für beide Wettbewerbe
Teilnahmeberechtigt sind alle in der Schweiz wohnhaften Personen. Ausgenommen sind Mitarbeitende des Naturmuseums Thurgau, Pro Natura, WWF Schweiz und Wilde Nachbarn Thurgau. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Die Preise werden nicht bar ausbezahlt. Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt.

 

Weitere Angebote während der «Wilden Wochen»

- Samstag, 17. Oktober 2020 - Fotofallen-Kurs (noch wenige freie Plätze), Waldhaus Bärenhölzli am Lengwiler Weiher

- Samstag, 31. Oktober 2020 – WWF: "Winterwunderland" in Wängi

- Mittwoch, 18. November 2020 - Meldertreffen "Wilde Nachbarn Thurgau"

 

Meldertreffen

Das Meldertreffen findet am Mittwoch, 18. November 2020 um 19.00 Uhr im Seemuseum Kreuzlingen statt. In diesem Rahmen werden die Gewinnner*innen des Wettwerbes «Big5 gesucht» bekannt gegeben. Unter den Teilnehmer*innen des Masken-Wettbewerbs werden attraktive Preise verlost. Die Wildtierbiologinnen Dr. Sandra Gloor und Anouk Taucher vom Projekt Wilde Nachbarn Thurgau werden mit vielen Bildern über das Projekt informieren.

 

 

© Saskia Jenny / wildenachbarn.ch 

Stadtfauna

Städte und Siedlungsgebiete beherbergen eine erstaunlich artenreiche Tierwelt. Das Stadtfauna-Buch zeigt rund 600 Arten, die in den letzten Jahren in mitteleuropäischen Städten beobachtet werden konnten, vom Süßwasserschwamm bis zur Nordfledermaus.