Agenda

Bild
Ein Eichhörnchen sitzt auf einem Ast und hat eine Nuss im Mund.
Kreuzlingen
-
Flinke Kletterer, emsige Nager, luftige Akrobatinnen – Eichhörnchen sind uns vertraut und stecken doch voller
Überraschungen. Manchmal sind sie im Wald so zutraulich, dass sie uns aus der Hand fressen. Die meiste Zeit verbringen sie jedoch – für Menschen fast unsichtbar – in den Baumwipfeln.
Bild
Grünraum in Zürich mit diversen Blütenpflanzen
Naturmuseum St.Gallen
: 19-20 Uhr
Podiumsgespräch mit Dr. Lukas Indermaur, WWF St.Gallen, Regula Geisser,
Architektin, und weiteren Personen
Bild
Viele Fledermäuse der Art Braunes Langohr hängen zusammengepresst an einer Decke.
Naturmuseum Thurgau
: 19:30 Uhr
Vortrag zur Ausstellung ‹Fledermäuse›
Mit Franziska und Marius Heeb, Fledermausschutz Thurgau
Bild
Teich, der von Schilf umgeben ist
- : 8:30 - 16:00 Uhr
Für die hohe Biodiversität im Naturschutzgebiet Immenberg und im Naturschutzgebiet Lehmgrube Opfershofen braucht es wiederholte Pflege. Erleben Sie die Natur hautnah und helfen Sie mit, wertvolle Arbeiten im wunderschönen Naturreservat durchzuführen.
Bild
Eine Fledermaus hängt an einem Baumstamm
Naturmuseum Thurgau
: 10:30 Uhr
Führung durch die Ausstellung ‹Fledermäuse›
Mit Franziska Heeb, Fledermausschutz Thurgau